Fasnet Feldkirch

Das letzte Kapitel vor der Fasnacht

Am Samstag 03.02.2018 um 09:30 Uhr versammelten wir uns ein letztes Mal vor der Fasnacht vor unserem Vereinslokal zu einem Vorfasnachtsauftritt. Und dies nicht für irgendeinen Auftritt. Wir fuhren Richtung Osten nach Feldkirch (AT) um dort an der wunderbaren Fasnet teilzunehmen.
Die 3,5 Stunden Fahrt gingen ziemlich fix rum, natürlich auch dank dem beliebten Bier-Trax 😀
In Feldkirch hatten wir mit Alex und Raphaela 2 überaus nette und lustige Betreuer welche uns das gesamte Wochenende begleiteten.

Nach einem saftigen Wienerschnitzel mit Pommes und einem Hopfen-Smoothie im Schützenhaus-Restaurant ging es für uns um 20:00 Uhr mit einem kleinen Nachtumzug los, welchem erstaunlich viele Leute beiwohnten. In der Dunkelheit durch die schöne Altstadt zu laufen hatte schon was.
Dem Umzug folgten dann zwei weitere Aussenauftritte an diversen Standorten. Auch dort hatte es viele guggenfreudige Zuschauer. Mit den vielen Getränke- und Foodständen kam natürlich auch der Magen nicht zu kurz.
Unser letzter Auftritt war dann mit 01:40 Uhr relativ spät angesetzt worden. Aber nach ein paar motivierenden Worten von unserem Musikleiter Lars, liessen wir es auf der Bühne nochmals so richtig krachen.

Das alte Hallenbad war in zwei Floors aufgeteilt, oben spielten die Guggen und unten im Dancefloor ging so richtig die Post ab. Nach unserem Auftritt gab es natürlich noch ein kühles Blondes und eine Kippe. Aber wirklich nur eine!! 😛 Das Rauchverbot ist anscheinend in Österreich noch nicht angekommen. Dies hatte zwar zur Folge, dass man am Morgen danach das Gefühl hatte man wäre in einem Aschenbecher gefangen, aber Spass gemacht hat es trotzdem 😀
Eine Legende besagt einige waren noch dort als das alte Hallenbad bereits wieder mit Wasser gefüllt wurde und ein Schwimmkurs für Senioren stattfand. Sie glauben diese Geschichte ist wahr? Dann muss ich sie leider enttäuschen, sie ist frei erfunden. Ihr Jonathan Frakes 😛 😀

Nach ein paar Stunden oder Minuten Schlaf, ging es dann am Sonntag um 12:20 Uhr weiter.
Wir spielten in der Umzugsmeile auf einer schönen Treppe. Der Speaker hatte sich wohl am Vorabend mit Tequila so richtig schön die Lichter ausgeschossen, aber die Krachwanzos aus Bettlachos störte das wenig 😀
Um 13:30 Uhr begann dann der Umzug. Als Startnummer 65 starteten wir um 15:00 Uhr unsere Reise durch die Altstadt. Der Strassenrand war voll mit Zuschauern, es hatte viele wunderbare Umzugswagen und das Wetter hätte nicht besser sein können. Einfach fantastisch.
Nach dem tollen Umzug kam dann unser Chauffeur Rolä mit dem Car angefahren um uns sicher zurück nach Hause zu bringen.

Besser hätte man die Vorfasnacht nicht abschliessen können. Wir hatten ein wunderbares Wochenende in Feldkirch. Ein spezieller Dank gilt natürlich Alex und Raphaela für die spitzenmässige Betreuung.

Jetz geht es endlich los. In 2 Tagen beginnt die Fasnacht! Los geht es traditionell mit der Chesslete um 05:00 Uhr in Bettlach. Wir hoffen natürlich auch auf viele Leute die mitmarschieren werden um die Nachbarn mit unsrem Lärm richtig wütend zu machen 😀
Wir freuen uns riesig. Am Freitag findet dann bereits die Höllenfuer statt. Nicht vergessen und vorbeikommen!

Ich melde mich dann mal ab bis nach der Fasnacht. Bis bald, euer Hofjournalist.

„Seid Ihr bereit zur fünften Jahreszeit?
Ob Sonne, Schnee oder auch Regen,
Fasnacht ist ein wahrer Segen,
denn jeder darf ein anderer sein,
der eine groß, der andere klein,
der eine laut, der andere leise,
mit und auch ohne Meise.
Total egal hier gilt kein Maß,
es geht ganz einfach nur um Spaß!“

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.